Terraria 1.3

Das Sandbox-Game lässt der Fantasie der Spieler freien Lauf

  • Vote:
    5,8 (286)
  • Kategorie:

    Jump'n'Run-Spiele

  • Version:

    1.3

  • Arbeitet unter:

    Windows 8.1 / Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows XP

  • Programm in:Bei Englisch
  • Programm-Lizenz:Vollversion

Terraria ist einer der Klassiker unter den pixeligen Indie-Spielen. Seit 2011 können Fans von Sandbox-Spielen nach Lust und Laune in die Tiefen der zufallsgenerierten Spielerwelten graben, denn das Hauptziel des Spieles ist das Finden von wertvollen Rohstoffen und Gegenständen in den Tiefen der Erde. Dabei fängt man ganz klein an, ohne Rüstung und schlechtem Werkzeug fällt man seine ersten Bäume, um einen Unterschlupf zu errichten und erste, nah an der Oberfläche gelegene Rohstoffe abzubauen. All das geschieht in einer liebevoll gestalteten 2D-Grafik.

Doch ganz ungefährlich ist das erkunden der Welt nicht. Ob über- oder untertage, böse Monster erwarten den Spieler überall und nicht selten wird man mit einer hämischen Nachricht vom Spiel nach einem Tod wieder ins Leben geschickt. Doch umso weiter man im Spiel fortschreitet, desto interessanter und spannender werden auch die Gegenden, in die man in den Tiefen vordringt. Ob Laserschwerter oder goldene Rüstungen, Lavatempel oder Ruinen in großen Höhlen, dem Spieler eröffnet sich die Wahl von hunderten verschiedenen Gegenständen und Szenarien, die durch einige Updates immer noch erweitert werden. Für Spieler die die große Herausforderung suchen, gibt es eine Vielzahl von Endgegnern, die mit unterschiedlichen Kampftaktiken oft viel Vorbereitung für den Kampf, aber auch viel Spaß bedeuten. Noch mehr Freude bereitet den Spielern der Multiplayermodus. Zu zweit riesige Höhlensysteme erkunden, die besten Gegenstände wie geflügelte Stiefel oder einen Wirbelsturm im Glas zu finden und dann gemeinsam gegen starke Gegner zu kämpfen bedeutet jede Menge Spaß. Zudem sind beim Bauen der eigenen Unterkunft keine Grenzen gesetzt. Riesige Luftschlösser oder unterirdische Verliese sind alles Möglichkeiten, aus denen der Spieler wählen kann.

Auch dynamische Spielmechaniken wie Wetterwechsel oder Blutmondzeiten bieten Abwechslung und Herausforderung zugleich. Allerdings muss man als Spieler bereit sein, mehrere Stunden Zeit zu investieren. Spielerfolg gibt es nicht von jetzt auf gleich, Geduld und Geschick ist gefragt, um auch in die späteren Phasen des Spiels vordringen zu können. Bemerkenswert ist auch ein System von speziellen NPCs, die durch gewisse Herausforderungen freigeschaltet werden und in das Spielerhaus einziehen können und dort beispielsweise Gewehre oder Rohstoffe verkaufen. Die Entwickler des Spieles planen zudem weitere große Updates, die noch weitere Stunden Spielspaß zu Terraria hinzufügen werden. Man darf also gespannt bleiben, wohin sich dieses Spiel entwickeln wird.

Vorteile

  • Riesige zufallsgenerierte Spielerwelt
  • Große, atmosphärisch zu erkundende Höhlensysteme
  • Hunderte Gegenstände sorgen für Abwechslung
  • Zahlreiche Endgegner
  • Multiplayer

Nichteile

  • Kein Sofortiger Spielerfolg, Spieler sollte Geduld mitbringen
  • Updates höchstens einmal pro Jahr

Free alternatives to Terraria

User Meinungen auf Terraria